Zum Inhalt springen

Artikel

Auf dem Weg zur Stadtkirche

 

Der vorläufige Stadtkirchenrat konstituiert sich
Seit 1. Juni 2020 sind wir auf dem Weg zur Errichtung der Stadtkirche Freising. Die Umsetzung einer neuen Gottesdienstordnung  war für die Gläubigen ein erster sichtbarer Schritt. Auch die Gremiumsarbeit ist von der anstehenden Umstrukturierung  betroffen: Am Ende des Prozesses wird es einen sogenannten Stadtkirchenrat, den „Pfarrgemeinderat der Stadtkirche, geben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Pfarrgemeinderäte in den einzelnen Pfarreien aufgelöst werden. Sie werden nach wie vor über Themen beraten, die Angelegenheiten in der einzelnen Pfarrei betreffen und nicht mit anderen Pfarreien abgestimmt werden müssen. Die Arbeit des Pfarrverbandsrates und die des Dekanatsrates ruhen momentan, diese beiden Gremien werden nach Gründung der Stadtkirche nicht mehr weitergeführt. 
Bereits jetzt gibt es einen vorläufigen Stadtkirchenrat. Er besteht aus sechzehn Mitgliedern, nämlich den acht Vorsitzenden sowie jeweils einem weiteren Mitglied der Pfarrgemeinderäte der einzelnen Pfarreien. Am 18. 03.2021 fand unter der Leitung von Pfarradministrator Stephan Rauscher die konstituierende Sitzung statt: Christine Rauch (St. Lantpert) wurde zur Vorsitzenden, Brigitte Knoepffler (St. Peter und Paul) zu ihrer Stellvertreterin und Edmund Krockauer (St. Georg) zum Schriftführer gewählt. Nachdem die Formalitäten erledigt worden waren, wandte man sich der Thematik eines gemeinsamen Logos für die zukünftige Stadtkirche zu. Ob der vielen unterschiedlichen Entwürfe konnte man sich an diesem Abend nicht mehr auf einen gemeinsamen Vorschlag einigen.
 

 

Zurück
Stadtkirche.jpg